Unser A-Z Großbritannien Lexikon

Großbritannien entdecken und alles über England, Schottland und Wales erfahrenHier bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten englischen Begriffe und Wörter. Seien Sie niemals mehr unsicher und informieren Sie sich bereits vor Ihrer Reise über die wichtigsten Dinge. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Reise nach Großbritannien wissen müssen in alphabetischer Reihenfolge, sodass Sie nicht mehr lange suchen müssen und alles auf einen Blick erfahren.

O

Oberhaus Der ernannte, adlige und eigentlich unwichtige Teil des britischen Parlaments (siehe dort).
Olympia Großbritanniens Beteiligung an der Olympischen Spielen hat einige Highlights gebracht, so den Läufer Sebastian Coe (Moskau und Los Angeles) und die Läuferin Kathy Holmes (Athen) ... einige "daheim" eher ungewöhnliche Sportarten ins Rampenlicht befördert, so Eistanz mit Torvill und Dean (Sarajewo) ... und auch seine grotesken Momente gehabt, vor allem mit dem Skispringer "Eddie the Eagle" (etwa so konventionell wie der jamaikanische Viererbob). Besucher in Großbritannien werden schon vielerorten die Vorbereitungen auf das Sportereignis der Zukunft spüren, 2012 werden die Olympischen Sommerspiele in (und um) London abgehalten. Übrigens gab es schon 1908 und 1948 Olympische Spiele in London ...
Oper Großbritannien ist nicht unbedingt ein klassisches Opernland, beachtenswerte Einrichtungen sind jedoch unter anderem in London und Glasgow zu finden. Das englische Mekka der Opernfreunde ist jedoch Glyndbourne in Sussex, wo seit 1934 Dank des Exzentrikers John Christie eine international anerkannte "Saison" stattfindet. "Britanniens Bayreuth" (ein vollkommen falscher Name, liegt der programmatische Schwerpunkt in Glyndbourne doch auf Mozarts Werken) hat seit 1995 ein neues, Hufeisen-förmiges Theater ... und der Rasen davor wird nach wie vor für das traditionelle Picnic genutzt. Alerdings im Cut oder kleinen Schwarzen und mit Champagner und Kaviar.
Ortsnamen (Geschichte) - Bis auf einige römische Ortsnamen (etwa Londinium) und die walisischen sowie schottischen Kreationen gehen die meisten britischen Siedlungsbezeichnungen auf einen kleinen Stamm altenglischer (oder germanischer, OE) und altskandinavischer (OS) Endungen oder Vorsilben zurück: -beck (OS), der Fluss (Troutbeck steht für den "Fluss der Forellen"); -by (OS), das Dorf (Whitby steht für das "Weisse Dorf"); -combe (OE), das Tal (Ilfracombe steht für das "Tal von Alfreds Leuten"); -ham (OE), das Dorf (Feltham steht für das "Dorf im Feld"); -ing (OE), "die Leute von" im Sinne des Landbesitzes (Reading steht also nicht für eine belesene Bevölkerung, sondern für die "Leute des Reada", wer auch immer er war); -ley (OE), die Weide oder der Wald (Horsley steht für die "Pferdeweide"); -minster (OE), die Kirche, das Kloster oder das Münster (Axminster steht für die "Kirche am Axe", einem Fluss); Strat- (OE), die Strasse (Stratford-upon-Avon ist also nichts weiter als "da wo die Strasse die Furt durch den Avon nimmt") und -ton (OE), das Dorf (Wilton steht für ein "Dorf zwischen Weiden"). Jetzt wissen Sie auch, dass man David Beckham salopp als David Flussdorf übersetzen kann...
Ortsnamen (Top Ten) Viele Ortsnamen wiederholen sich in Großbritannien, so dass die Angabe "Ich lebe in Newton ..." fast sinnlos ist. Hier die zehn meistverwendeten Namen (Anzahl der Orte in Klammern): 1. Newton (150) 2. Blackhill oder Black Hill (136) 3. Castlehill oder Castle Hill (128) 4. Mountpleasant oder Mount Pleasant (126) 5. Woodside oder Wood Side (112) 6. Newtown oder New Town (110) 7. Burnside (107) 8. Greenhill oder Green Hill (105) 9. Woodend oder Wood End (101) 10. Beacon Hill (95)
Ferienhaus in den Highlands Ferienhaus in Schottland Urlaub in Nordengland Urlaub in England Urlaub in Ostengland Urlaub in Südengland Ferienhaus in Cornwall und Devon London Bed & Breakfast Unterkunft in Wales Ferienwohnung in Nordirland Ferienhaus auf den Kanalinseln