Unser A-Z Großbritannien Lexikon

Großbritannien entdecken und alles über England, Schottland und Wales erfahrenHier bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten englischen Begriffe und Wörter. Seien Sie niemals mehr unsicher und informieren Sie sich bereits vor Ihrer Reise über die wichtigsten Dinge. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Reise nach Großbritannien wissen müssen in alphabetischer Reihenfolge, sodass Sie nicht mehr lange suchen müssen und alles auf einen Blick erfahren.

B

Ballett Seit einer Tournee des "Ballet Russe" im Jahre 1921 ist die Kunst des expressiven Tanzes in Großbritannien enorm populär. Bekannteste Einrichtungen sind in London das Royal Ballet, das London Festival Ballety und das English National Ballet, in Manchester das Northern Ballet Theatre, in Birmingham das Birmingham Royal Ballet und in Glasgow das Scottish Ballet. Als federführend im modernen Ballet gelten das London Contemporary Dance Theatre, Cholmondleys und Adventures in Motion Pictures.
Bank Holidays - siehe unter Feiertage
BBC 1922 als Privatfirma unter anderem von Marconi gegründet, wurde die British Broadcasting Corporation 1927 verstaatlicht und Großbritanniens "offizieller" Radiosender. Das Programm war einfach umschrieben: "Die Öffentlichkeit bilden, informieren und unterhalten." Von Anfang an musste die bildungswillige, informationsbegierige oder einfach Unterhaltung suchende Öffentlichkeit allerdings für dieses Privileg mit der "license fee" bezahlen, die jährlich von der Regierung neu festgelegt (und nie billiger) wird. 1932 schon löste sich die BBC von den oft unzuverlässigen Nachrichtenagenturen und baute ein eigenes Netz zur Informationsbeschaffung auf. 1936 richtete man den ersten Fernsehdienst ein, seit 1964 sogar auf zwei Kanälen und seit 1967 in Farbe ... Heute gilt die BBC weltweit als recht zuverlässiges Medium und wird vor allem mit dem "World Service" in aller Herren Länder empfangen. Webseite: www.bbc.co.uk
Bed and Breakfast Das klassische britische System der Unterkunft, ein Zimmer mit Frühstück, meist in einem Privathaushalt. B&Bs variieren in ihrem Luxus und ihrer Grösse enorm. Manche Vermieter bieten fast Hotelstandard mit relativ hoher Anonymität, andere fast "Familienanschluss", bei Dritten wird man im leergeräumten Kinderzimmer notdürftig untergebracht. Die Unterkünfte gelten als preiswert - oftmals sind jedoch Pauschalraten pro Zimmer in einfachen Hotelketten günstiger. Allerdings erlaubt das B&B fast immer einen zumindest kleinen Einblick in das britische Alltagsleben.
Bellringing Vor allem am Abend und vor allem in England hört man vieler Orten Glocken melodisch läuten. Das sind dann in der Regel keine mechanischen Glockenspiele, sondern "bellringers", die als Team die Glocken im Kirchturm zum Schlagen bringen und so komplexe Melodienfolgen schaffen. Das ist körperlich anstrengend und erfordert viel Konzentration und Koordination ... vor allem letzteres führt dazu, dass viele Computerexperten und Mathematiker sich zu dem Hobby hingezogen fühlen. Für den Besucher kann "bellringing" an einem lauschigen Sommerabend ein ganz besonderes Erlebnis werden, liefert es doch die ideale melodische Begleitung zu einer ländlichen Idylle.
Best before Auch oft abgekuerzt oft als BB, gibt dies das Mindesthaltbarkeitsdatum der Ware bei voirschriftsgemaesser Lagerung an. Dies kann, je nach Art der Ware, durchaus ohne grosse Gefahr überschritten werden - nie sollte man dies jedoch bei Frischprodukten (Eier, Milch, Fleisch etc.) versuchen! Sell By (Date) - Ein letztes Verkaufsdatum, eine Art "Merkzettel" fuer den Einzelhandel und nicht mit dem "Best Before" (siehe dort) zu verwechseln.
Bier (Top Ten) - Mit dem britischen Bier ist es wie mit dem britischen Essen, man hasst es oder liebt es! Einige Biersorten aber sollte man unbedingt probieren: Adnams Suffolk Strong Ale - ein "trockenes" Bitter aus Suffolk; Boddington's Bitter - gebraut im Knast von Manchester und "leicht" erscheinend; Greene King Abbot's Ale - drei davon und man singt (oder sinkt); Highgate Old Ale - nur im Winter erhältlich und sehr intensiv im Geschmack; Marston's India Export - ein sehr hoher Hopfenanteil machte dieses Bier auch in den Tropen haltbar; Newcastle Brown Ale - ein sehr malziges, süffiges Bier, das eine volle Mahlzeit ersetzen kann; Newquay Steam Ale - dampfdurchblasenes Bier, etwas "schwerer" als andere Sorten; Speckled Hen - das Bier mit dem philosophischen Fuchs; Theakston's Old Peculiar - ein traditionelles Bier, das zum Essen oder solo schmeckt; Watkin's Red Barrel - wenn es ein Bier für die bauarbeitende Klasse gibt, dann dieses. Für echte Bierkenner ist CAMRA interessant, die seit 1980 bestehende Campaign for Real Ale. Der Verein gibt einen Pubführer heraus, in dem die Kunst des Zapfens ebenso eine Rolle spielt wie die Bevorratung "echter" (also traditioneller) Biere.
Big Ben Die Mehrzahl der Menschheit haben eine vollkommen falsche Definition von "Big Ben" im Kopf, nämlich den berühmten Glocken- und Uhrturm des Houses of Parliament in London. Tatsächlich allerdings gehört der Name nur zu einem Teil dieses Turms, nämlich der größten Glocke, die die Stundenschläge von sich gibt. 1858 gegossen, wiegt die Glocke nicht weniger als dreizehneinhalb Tonnen. Auf der BBC ist "Big Ben" täglich als Stundensignal zu hören. Übrigens - die oft auch als "Big Ben" bezeichnete Melodienfolge, die dem Stundenschlag vorgeht, sind die "Westminster Chimes".
Bingo Bingohallen findet man fast überall in Großbritannien, obwohl das Spiel eigentlich aus Italien (als Lotto) und Frankreich (als Gesellschaftsspiel) kam und der Name "Bingo" (nach dem Aufschrei des Gewinners) wohl um 1929 in den USA entstand. Man bekommt einen Kartenvordruck und hakt die ausgerufenen Zahlen ab. Hat man eine Reihe voll, ruft man "Bingo!" und ist der Gewinner. Manche Zahlen werden auch als "Code" ausgerufen ... hier einige Beispiele: 1 - Nelson's Column 9 - Doctor's Orders 10 - Tony's Den (wenn Blair Premierminister ist - 10 Downing Street) 16 - Never been kissed 17 - Old Ireland (17. März) 23 - The Lord's my Shepherd (Psalm 23) 39 - Those famous steps ("The 39 Steps") 45 - Halfway House 56 - Was she worth it? 57 - All the Beans (Heinz 57) 69 - Your place or mine? 77 - Sunset Strip 80 - Gandhi's Breakfast (ate zero) 88 - Two Fat Ladies 90 - End of the Line
Briten (Top Ten) - Die altehrwürdige BBC machte einst eine Umfrage, welche Briten denn nun die "Greatest Britons of all time" seien ... 1. Winston Churchill (Staatsmann und Schriftsteller), 2. Isambard Kingdom Brunel (Ingenieur), 3. Diana (Princess of Wales), 4. Charles Darwin (Naturwissenschaftler), 5. William Shakespeare (Dramatiker), 6. Isaac Newton (Naturwissenschaftler), 7. Elizabeth I (Königin), 8. John Lennon (Ehemann von Yoko Ono), 9. Horatio Nelson (Admiral) und 10. Oliver Cromwell (Politiker). Die erste Politikerin nach Churchill ist Maggie Thatcher (Platz 17), die Mit-Beatles Paul McCartney und George Harrison nehmen die Plätze 19 und 62 ein (der Trommler erzählt derweil Eisenbahngeschichten im Fernsehen), Rechtsaussen Enoch Powell brachte es immerhin auf Platz 55, auf Platz 73 finden wir Aleister Crowley (Platz 666 knapp verfehlt), auf Platz 76 erscheint der "Unbekannte Soldat", direkt dahinter Robbie Williams ... Eine sehr gemischte Liste. Kurioserweise taucht auch Bono auf Platz 86 auf, ebenso wie Bob Geldof etwas höher bewertet auf 75.
Buchhandel

(Top Ten) - In jedem Jahr kommen rund 125.000 neue Titel britischer Verlage auf den Markt, ergänzt durch Auslandsproduktionen in englischer Sprache bilden sie eine schier unübersichtliche Masse an Literatur. Andererseits sind die Briten leidenschaftliche Leser, man muss sich nur einmal die "commuter" etwa in der Londoner U-Bahn ansehen, eingeklemmt zwischen Mitmenschen noch schnell ein Kapitel Kierkegaard (oder Harry Potter) verschlingen. Als Tourist bekommt man Literatur etwa hier: Charing Cross Road (London) - Die nördlich des Trafalgar Square laufende, leicht geschlängelte Strasse gilt als "Strasse der Buchhändler". Zu Recht, denn man findet hier wirklich fast alles, vom Antiquariat bis zu Ramsch. Foyles - Der 1906 gegründete Buchhandel in der Charing Cross Road hat dreissig Meilen Regale auf vier Stockwerken und galt lange Zeit als "der Welt grösster Buchladen".

Für einen Literaturliebhaber ist ein Besuch ein Muss, auch wenn man sich schnell verlaufen kann und die Ordnung in Spezialgebiete wahre Expeditionen einleitet ... Hay-on-Wye - Der kleine Ort in Powys hat 1.410 Einwohner. 1961 machte Richard Booth hier einen Laden für antiquarische Bücher auf, der zum weltgrössten Geschäft dieser Art wurde. Heute gibt es mehr als dreissig Antiquariate hier, mehr als eine Million Bücher stehen jederzeit zum Verkauf. Waterstones - Die Kette hat Filialen in allen grösseren Städten und ist für aktuelle Bücher einer der besten Anlaufpunkte. Borders - Auch diese Kette hat Filialen in vielen grösseren Städten und ist für aktuelle Bücher ebenfalls ein guter Anlaufpunkt. WH Smith - Über zweihundert Jahre altes Zeitungs- und Zeitschriftenimperium, das mit über 500 Läden vom Schreibblock bis zur Shakespeare-Gesamtausgabe (fast) alles bietet.

Die Sonderangebote (Großbritannien kennt keine Buchpreisbindung) können sehr interessant sein, gerade bei Neuerscheinungen. Watkins - Ein kleiner Laden auf zweieinhalb Ebenen in einer Seitengasse der Charing Cross Road ... und eines der weltbesten Fachgeschäfte für esoterische Literatur. Forbidden Planet - Mit Filialen in mehreren Grossstädten vertreten, bietet Forbidden Planet seit Jahrzehnten Science Fiction, Fantasy und Comic Strips an, plus einige Paraphernalien. Murder One - Am südlichen Ende der Charing Cross Road gelegen, findet man hier vor allem Krimis, Krimis und auch Krimis. Dazu "True Crime" und ein kleines, aber oft feines Antiquariat. Und etwas Science Fiction, Fantasy und "Romance". HMSO - Die Läden des "Her Majesty's Stationery Office" verkaufen alles, was die Regierung offiziell publiziert ... vom Lehrbuch für Feuerwehrleute bis zum Faksimile historischer Dokumente.

Wichtig ist vielleicht zu wissen, dass moderne Bestellsysteme in Großbritannien weitgehend unbekannt sind, das etwa in Deutschland übliche "Wir besorgen Ihnen jedes Buch in 24 Stunden!" gibt es hier nicht. Bestellungen bei Buchhändlern sind daher eine langfristige Angelegenheit - und so für "Durchreisende" meist eine Unmöglichkeit.

Burberry Klassisches "Schottenmuster" auf beigem Untergrund und eines der beliebtesten Souvenirs, sei es als Schal, als Mantel(futter) oder als Mütze. In den letzten Jahren wurde das Burberry-Muster allerdings durch die "Jugendszene" entdeckt und als "Clanmerkmal" benutzt, oft in einem eher negativen Zusammenhang.
Burgen (Top Ten) - Großbritannien kann zahlreiche Burgen und Festungen aufweisen, etwa die frühe normannische "motte and bailey"-Anlage in Totnes oder den noch im Zweiten Weltkrieg genutzten Festungskomplex von Dover, der römische Ruinen beinhaltet. Glanzstücke der Burgenbaukunst sind jedoch die Zwingburgen, die Edward I nach 1277 in Wales errichten ließ. Die bedeutendsten (und besuchenswertesten) Anlagen sind: - Glamis Castle (SCO) mit hunderten Gruselgeschichten, - Edinburgh Castle (SCO), - Culzean Castle (SCO), eine neoklassische Phantasie, - Bamburgh Castle (ENG), - Warwick Castle (ENG), eine komplett erhaltene Burganlage, - Tower of London (ENG), - Tintagel (ENG) der Lage und der Verbindung zu Artus wegen, - St. Michael's Mount (ENG), - Cardiff Castle (CYM) und Castell Goch (CYM), Märchenschlösser, die auch nach Bayern passen würden, - Harlech, Caernafon, Beaumaris und Conwy Castle (CYM), die uneinnehmbaren Zwingburgen.
Busse siehe Fernverkehr mit Bussen und Öffentlicher Personennahverkehr
Butler "Very well, Sir!" Mit dieser Formulierung reagiert der klassische Butler im Cut auf das Verlangen, zur Lektüre der "Times" einen Earl-Grey-Tee zu geniessen, auf den Wunsch, am nächsten Sonntag die Windsors zu Kaffee einzuladen ... und auf die Begierde, mit Marmite eingerieben und dann mit einer nassen Nudel ausgepeitscht zu werden. Kurz: Auf alles. Butler waren und sind nicht nur Diener, sondern auch Vetrauenspersonen und Vertraute, Sekretäre und die "gute Seele" des Hauses. Sie sind auch teuer. Weswegen sich heute nur wenige Briten den Luxus eines Butler leisten können. Mancher Ober (so er nicht auf "Franzose" macht) hat einen Hauch Butler an sich, aber der Tourist trifft selten auf einen echten Butler ... wenn Sie einem begegnen, rechnen Sie mit Höflichkeit und kühlem Understatement. Und damit, dass eine hochgezogene Augenbraue einem hysterischen Gefühlsausbruch gleichkommt. "James, the Marmite, please ..."
Ferienhaus in den Highlands Ferienhaus in Schottland Urlaub in Nordengland Urlaub in England Urlaub in Ostengland Urlaub in Südengland Ferienhaus in Cornwall und Devon London Bed & Breakfast Unterkunft in Wales Ferienwohnung in Nordirland Ferienhaus auf den Kanalinseln